Zwei Autos frontal zusammengestoßen

70-Jähriger Autofahrer stirbt nach Unfall bei Gemünden

+
Autofahrer stirbt nach Unfall bei Gemünden - Straße gesperrt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag bei Gemünden ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Die Fahrerin des zweiten Wagens wurde schwer verletzt.

Aktualisiert zum 21.39 Uhr - Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind die beiden Autos auf der Landesstraße in Richtung Wohra nahezu frontal zusammengestoßen. Ein Fahrer starb noch im Wagen, die Frau im anderen Auto wurde schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Wie die Polizei am Abend mitteilt, befuhr eine 56 Jahre alte Frau auf der Landesstraße in Richtung Gemünden. Circa 50 Meter vor dem Abzweig nach Schiffelbach geriet die Frau aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem Auto eines 70 Jahre alten Mannes zusammen. Der Mann wurde eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die 56-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurde durch die Staatsanwaltschaft Marburg ein Sachverständiger beauftragt.

Die Landesstraße zwischen Gemünden und Wohra war bis 19.45 Uhr voll gesperrt. Vor Ort waren und sind Polizei, zwei Rettungswagen, zwei Notarzt-Einsatzfahrzeuge und die Feuerwehren aus Gemünden und Sehlen im Einsatz.

In diesen Bereich passierte der Unfall

In Wolfhagen wurde ebenfalls heute ein 81-Jähriger bei einem Unfall an der B 450 schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.